Für 100 Millionen Euro

Clooney-Firma will spanischen Klub kaufen

Der FC Malaga gilt nach einigen Turbulenzen als Hollywood-Klub Spaniens. Jetzt könnte der Einstieg von Schauspiel-Star George Clooney noch mehr Glamour nach Andalusien bringen. Denn wie die Sportzeitung „AS“ berichtet will die Mediengruppe des US-Amerikaners den Zweitligisten übernehmen. 

Antonio Aguilera, Präsident der Vereinigung der Kleinanleger des FC Malaga, bestätigte das Interesse des amerikanischen Unternehmens. „Es gibt eine sehr einflussreiche Gruppe von Film- und Fernsehproduzenten, die hier in Malaga sind und es zum Hollywood Europas machen wollen. Sie nehmen hier in Malaga Serien für Amazon auf und sehen ein großes wirtschaftliches Potenzial, über das sie bereits verhandeln“, sagte Aguilera dem TV-Sender „Canal Malaga“.

Bislang ist Abdullah Al Thani Haupteigentümer des Klubs. Der Katarer hat im Jahr 2010 für kolportierte 36 Millionen Euro die Mehrheit am Klub erworben. Die Clooney-Firma soll nun 100 Millionen Euro investieren. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.