25.02.2020 11:42 |

Ex-Ski-Ass Holmlund:

„Warum habe ich nicht gleich sterben können?“

Die im Dezember 2016 in Innichen beim Training schwer gestürzte Ski-Crosserin Anna Holmlund sorgt mit einem sehr bewegenden TV-Interview für Schlagzeilen. Die 32-jährige Schwedin spricht offen über ihre schwierige Zeit nach dem Horror-Crash. „Warum habe ich nicht gleich sterben können?“, habe sie sich sogar gedacht.

Vor etwas mehr als drei Jahren kam die Schocknachricht: Holmlund stürzte beim Training in der Nähe von Bozen in Südtirol derartig unglücklich, dass sie sich schwere Kopfverletzungen zuzog. Nach monatelangem Koma erlangte die Schwedin im Mai wieder das Bewusstsein. Die Prognosen der Ärzte verhießen aber nichts Gutes. Man wusste nicht, ob sie je wieder gehen und sprechen könne.

Doch sie nahm den Kampf an - und belehrte die Ärzte eines Besseren. Mit Hilfe eines Stocks kann sie gehen, auch langsames Sprechen ist dank Sprachtraining möglich. Einfach war es jedoch nicht. Gegenüber schwedischen Medien spricht Holmlund über die schwierige Zeit. „Warum habe ich nicht gleich sterben können?“, habe sie sich gedacht. Anfangs war sie auf den Rollstuhl angewiesen. Auch die Trennung von Freund und Skicrosser Victor Öhling Norberg im November 2018 machte die Situation nicht leichter.

„Viel mehr Wert als eine Olympia-Medaille“
Doch sie erzielte immer wieder Fortschritte. Was auch ihrer Mutter Margaretha wieder Hoffnung gab: „Als sie erstmals wieder mit uns sprach, war das so emotional. Und so viel mehr wert als eine Olympia-Medaille.“ Holmlund gewann 2014 in Sotschi Olympia-Bronze.

Ihr täglicher Kampf geht weiter, der Kampf zurück in ein normales Leben. Einen Wunsch wird sich die Ex-Skicrosserin demnächst erfüllen. Anna verrät: „Ich gehe auf ein Date.“ Mit Niklas, einem Schweden, der wie sie eine Hirnverletzung erlitten hat: „Es wird schön sein, jemanden zu treffen, der mich versteht und weiß, wie es ist!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.