23.02.2020 12:07 |

Machtkampf um Vorsitz

FPÖ: „Steger bleibt sicher ORF-Stiftungsratschef“

Am Montag präsentiert die FPÖ ihre Kampagne gegen den ORF bzw. die GIS-Gebühren. Den Vorsitz im obersten Gremium im Rundfunk will man aber nicht verlieren. Freiheitlichen-Chef Norbert Hofer bestätigt der „Krone“: „Steger bleibt Stiftungsratschef.“

Mit Tipps und Tricks wollen die Blauen aufzeigen, wie man gratis fernsehen oder Radio hören kann und sich so rund 300 Euro GIS pro Jahr spart. Wie berichtet, ist auch ein Volksbegehren zu den ORF-Gebühren denkbar. Während die FPÖ auf der einen Seite den ORF attackiert, will man aber die Macht im Stiftungsrat am Küniglberg behalten. „Ich habe nicht vor, Norbert Steger abzulösen und auf den Vorsitz zu verzichten“, so der FPÖ-Chef.

Immerhin entscheidet das Gremium, in dem die Türkisen an der Mehrheit von 18 Stimmen kratzen, nächstes Jahr über den neuen ORF-General. Und da werden auch schon erste Namen wie TV-Chefproducer Roland Weissmann (Herr über 300 Millionen) oder der frühere grüne Werbeguru Martin Radjaby gehandelt.

Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol