12.02.2020 10:00 |

119 Millionen Euro

ÖBB pumpen Rekordsumme in Salzburgs Schienen

Die ÖBB wollen mehr Fahrgäste auf Salzburgs Schienen locken. Dazu braucht es ein sattes Investitionspaket, um Zugfahren noch attraktiver zu gestalten. 119 Millionen Euro lassen die Bundesbahnen heuer in Salzburg liegen. Neben Gleisarbeiten ist das Highlight der Baustart für das Speicherkraftwerk Tauernmoos.

Seit 2007 wird an dem Pumpspeicherkraftwerk im Stubachtal geplant – im September soll endlich der Spatenstich erfolgen. „Wir haben im Stubachtal die größte Kraftwerksgruppe der ÖBB – das heißt etwa jeder fünfte Zug fährt mit Strom, der dort erzeugt wird“, verdeutlicht Projektleiter Christian Höss. Rund 300 Millionen Euro wird das Projekt kosten, im Jahr 2025 soll es fertig sein. Dadurch will man Stromspitzen abfedern und gleichzeitig Geld verdienen.

Auch das 234 Kilometer lange Streckennetz nehmen die Bundesbahnen weiter in Angriff. Das zweite Gleis der Weststrecke zwischen Seekirchen und Hallwang-Elixhausen wird erneuert. Dazu wird die Strecke im Sommer fünf Wochen lang gesperrt. „Wir bündeln die Arbeiten, um die Belastung für die Pendler so gering wie möglich zu halten“, erklärt Helmut Windhager, Regionalleiter Streckenmanagement. Im Frühjahr und im Herbst wird die Tauernstrecke saniert. Eine Linienverbesserung gibt es heuer auch für Golling, wo durch eine Verlegung der Trasse höhere Geschwindigkeiten möglich werden. Auch die Ausbauarbeiten in Steindorf-Neumarkt liegen gut im Plan: Im Dezember wird die neue Station in Betrieb gehen können. Am Salzburger Hauptbahnhof werden neun Abstellgleise errichtet.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.