29.01.2020 08:30 |

Klimakrise

Zukunft des Skitourismus ist Thema im Landtag

Das einsame Schneeband auf der Resterhöhe, Pleiten kleiner Skigebiete und das immer längere Warten auf den Schnee zeigen, wie sich der heimische Wintertourismus bereits verändert hat. Der Landtag nimmt sich heute den Herausforderungen an.

Die klimatischen Veränderungen in Salzburgs Skigebieten beschäftigen auch die Politik. In der aktuellen Stunde diskutiert der Landtag heute auf Vorschlag der Grünen über die Zukunft des Wintertourismus in Zeiten der Klimakrise. „Es ist an der Zeit, neue Spielregeln für den Wintertourismus zu definieren: Die Natur muss wieder den Tourismus bestimmen und nicht umgekehrt“, argumentiert der Grüne Landtagsabgeordnete Josef Scheinast und fordert konkrete Maßnahmen. Unter anderem sollen Modernisierungen von Skianlagen nur noch dann genehmigt werden, wenn die Betreiber im Zuge dessen ein innovatives Energie- und Klimaschutzkonzept umsetzen. Auch das Umsatteln auf klimaneutrale Solarlifte und Windrad-Seilbahnen, wie es Projekte im Montafon und in der Steiermark vormachen, hat er im Sinn.

Die Fakten sind eindeutig: Die natürliche Schneedecke wird bis in die mittleren Lagen im Alpenraum und in den Mittelgebirgen weiter zurückgehen, wie eine Studie der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik zeigt. Demnach ist der Skibetrieb bis 2050 zwar weiterhin möglich. In Lagen unter 1300 Metern wird der technische Aufwand aber deutlich zunehmen und die Beschneistunden im Frühjahr werden deutlich abnehmen.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.