16.01.2020 16:44 |

Preis als Hauptmotiv

Reiselust der Österreicher auf neuem Rekordhoch

90 Prozent der Österreicher planen heuer einen Urlaub, so viele wie noch nie. Das ergab zumindest eine Online-Umfrage von Ruefa unter 1500 Personen. 58 Prozent wollen ein bis zwei Wochen verreisen, mehr als vier Wochen gönnt sich die Generation 60 plus. Das Reisebudget pro Person beträgt 1620 Euro (ohne Nebenkosten im Urlaub).

Laut Statistik Austria verreisen viel weniger Leute, doch dort wird eine Urlaubsreise erst ab vier Übernachtungen gezählt. Durchschnittlich verbringen wir 18 Tage auf Reisen. Hauptmotiv ist „vom Job und vom Alltag eine Auszeit zu nehmen“, erklärt Ruefa-Vorständig Helga Freund. Der Haupturlaub wird von 25 Prozent am Meer verbracht. Italien bleibt das beliebteste Ziel in Europa (vor Kroatien). Im Inland fahren die Österreicher am liebsten in die Steiermark (gefolgt von Salzburg und Kärnten). Bei den Fernreisen sind die USA und Thailand erste Wahl, so die Ruefa-Umfrage.

40 Prozent haben ihren Sommerurlaub bereits gebucht. Bei Pauschalreisen (größteils mit Flugzeug) ist Griechenland mit 19 Prozent Nummer eins, Spanien (Nr. zwei) hat starke Zuwächse, ebenso Ägypten. Auffallend ist, dass die Türkei nicht mehr unter den Top Ten der bevorzugten Reisezielen ist.

Jetzt anmelden und "Reisezeit" kostenlos abonnieren!

Preis und Kosten sind Hauptmotiv bei Wahl
Auto und Flugzeug werden am meisten zum Reisen genutzt, innerhalb Europas würden viele bei einem entsprechendem Angebot auch auf die Bahn umsteigen. Jeder Fünfte hat bereits eine Kreuzfahrt gemacht.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.