Vorbereitung läuft

Meister Salzburg: Der Umbruch setzt sich fort

Bundesliga-Tabellenführer Salzburg nahm gestern die Vorbereitung fürs Frühjahr in Angriff. Zwei weitere Spieler stehen vorm Abschied. Und Trainer Jesse Marsch stellt Prevljak und Vallci mehr Spielzeit in Aussicht.

Bei Meister Salzburg wird es wieder ernst! Gestern erfolgte in Taxham der Trainingsauftakt fürs Frühjahr, ging es schon wieder heiß her. „Es war ein gutes Gefühl, eine gute Energie, eine gute Qualität - und besser als erhofft“, fasste Trainer Jesse Marsch, der nach Krankheit leicht angeschlagen die erste Einheit im neuen Jahr leitete, zusammen.

Rekrut Wöber kommt mit
Dem 46-Jährigen stand ein Gros der Spieler zur Verfügung - darunter auch Max Wöber, der am 6. Jänner seinen Grundwehrdienst antrat. „Es ist abgesprochen, dass ich auch mit ins Camp kann“, spricht er das am Donnerstag startende Trainingslager der Bullen in Doha an. Nicht am Teamtraining teilnehmen konnten der rekonvaleszente Bernede (individuelle Einheit), der an Knieproblemen laborierende Kristensen sowie die erkrankten Okugawa und Walke. Zwar fit, aber ebenfalls gefehlt haben Pongracic und Niangbo. „Beide sind in Gesprächen mit anderen Vereinen“, erklärte Sportdirektor Christoph Freund, der eine Leihe des Duos ausschloss. Der Umbruch bei den Bullen geht also weiter.

„Plan ist, dass er bleibt“
Ihr Abgang könnte für Smail Prevljak und Albert Vallci mehr Spielzeit bedeuten. „Der Plan bei Smail ist, dass er bleibt“, bestätigte Marsch. „Es ist eine Chance für Smail, auch für Albert. Für ihn war es schwierig, einen Platz zu finden.“ Vallci hatte im Sommer Pech, verletzte sich in der Vorbereitung. „Mit Rhythmus und einer guten Vorbereitung kann er sich etablieren“, hofft Marsch, dass der Steirer seine Chance nutzt.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.