29.12.2019 10:51 |

Weißensee

Glatteis: Frau stürzte sieben Meter in die Tiefe

 Sieben Meter abgestürzt ist Samstagnachmittag eine Urlauberin aus Deutschland am Weißensee. Weil es zu eisig war, gelang es ihrem Mann nicht, sie zu retten. Ein Notruf wurde abgesetzt.    

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das deutsche Urlauberpaar wollte zur Gajacher Alm von ihrer Ferienunterkunt am Weißensee wandern. Der Weg dorthin war schneebedeckt. Plötzlich rutschte die 66-Jährige aus und stürzte in Folge sieben Meter talwärts in die Tiefe. Dort konnte sie sich noch an einem Baum festhalten. Weil ihr die Kräfte ausging, schaffte sie es nicht mehr zurück auf den Wanderpfad. Auch ihr Gatte konnte ihr wegen des Glatteises nicht helfen. Sofort setzte der Deutsche einen Notruf ab. Bei Einbruch der Dunkelheit konnte sie unverletzt von der Besatzung des Polizeihubschraubers Libelle sowie von zwei Bergrettern geborgen werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)