23.10.2019 08:34 |

Überdosis mit 21

Formel-1-Legende trauert um verstorbene Tochter

Formel-1-Weltmeister Jody Scheckter trauert um seine Tochter Ila. Die 21-Jährige starb vergangenen Donnerstag an einer Überdosis. Das passierte einen Tag, bevor sie ihren Entzug antreten hatte wollen.

Diese schockierende Nachricht gaben Scheckter und seine Ehefrau Clare in einer öffentlichen Erklärung am Montag bekannt. Laut dieser Mitteilung starb Ila bereits am 17.Oktober. Die vermutete Todesursache: Sie nahm versehentlich zu viele Drogen, schlief ein und starb daran. Welche Drogen sie genommen hatte, teilte die Familie nicht mit. 

Das Ehepaar ließ verlautbaren, dass ihre Tochter vor zwei Jahren an einem Gehirntumor erkrankte und sich einer schweren Operation unterziehen musste. Danach bekam Ila Epilepsie. Die Krampfanfälle lösten panische Ängste in ihr aus, die sie im Rausch ertränkte. 

Ihr Bruder Hugo schrieb auf Instagram: „Ila hatte unfairerweise so viele Probleme für so viele Jahre und das einzig Positive ist, dass sie jetzt Frieden hat und keine Schmerzen. Sie wollte unbedingt gesund werden und hat dafür so sehr gekämpft."

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten