23.10.2019 16:30 |

Digitale Trends

Perfektes Bild: Die Top-Fernseher fürs Heimkino

OLED oder LED? 4K oder 8K? HDR10 oder Dolby Vision? Wer einen Fernseher für sein Heimkino sucht, muss sich heute durch eine Menge Fachbegriffe wühlen. Wir erklären, worauf man beim TV-Kauf achten sollte.

Heimkino statt Lichtspielhaus: Die Anschaffung eines Top-TVs kann ob komplexer Technikbegriffe wie HDR10, OLED, Local Dimming, Dolby Vision oder Netflix Calibrated Mode richtig kompliziert sein.

Die erste Frage: OLED oder LED? Erstere Technologie ist selbstleuchtend und bietet mehr Kontrast, zweitere ist heller und dadurch im tageslichthellen Raum im Vorteil.

Zweite Frage: 4K oder 8K? Hier kann man noch getrost auf 4K setzen. 8K-TVs gibt es zwar bereits, Inhalte dafür aber erst in einigen Jahren.

Dritte Frage: Welche HDR-Technologie? HDR10 kann fast jeder TV, das noch ausgeklügeltere Dolby Vision ist seltener. Weil es hier - nicht zuletzt bei Netflix - immer mehr Material gibt, sollte der Cineast gleich zum lizenzpflichtigen Dolby-Standard greifen.

Sind diese Fragen geklärt, kann man sich auf Sound und Software-Besonderheiten wie Betriebssystem und Bildqualitäts-Features konzentrieren. Manche TVs bieten etwa einen Netflix-Modus mit speziell optimiertem Bild. Nächstes Jahr kommt bei manchen Herstellern auch ein Filmmaker-Modus, bei dem der Fernseher mit den Bildeinstellungen läuft, die auch der Regisseur des Films wählen würde.

Aktuelle Edel-Fernseher mit 4K-Auflösung und Dolby Vision:

Sony XG95: Sonys Edel-Fernseher mit Triluminos-Panel verfügt über eine präzise dimmbare LED-Direktbeleuchtung für hohen Kontrast. Der 4K-TV beherrscht Dolby Vision und Atmos, den Netflix Calibrated Mode und Sprachsteuerung. Zwei Bassreflex- und zwei Hochton-Speaker hinter dem Panel lassen den Ton „aus dem Bild“ kommen.

LG E9: Der fast randlose 4K-OLED-TV im Glasscheiben-Look bietet technologiebedingt perfekte Kontraste und leuchtende Farben und beherrscht Dolby Vision. An der Sound-Front bietet der E9 Dolby-Atmos-Unterstützung und ein eingebautes 4.2-Lautsprechersystem, das auch ohne externe Boxen ein gutes Klangbild liefern soll.

Panasonic GZW2004: Panasonics Edel-OLED-TV bietet 4K-Auflösung, unterstützt HDR bis hinauf zu Dolby Vision und hat sogar nach oben abstrahlende Dolby-Atmos-Speaker eingebaut. Sprachsteuerung ist ebenso eingebaut wie der Netflix Calibrated Mode. Nächstes Jahr soll der TV per Update den Filmmaker-Mode erhalten.

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen