19.10.2019 12:15 |

„Hoher Kraftaufwand“

Polizisten retten Frau vor Sturz aus dem Fenster

Es waren Szenen wie in einem Blockbuster-Film: In der Weststeiermark wollte sich eine Frau durch ein Fenster fünf Meter in die Tiefe stürzen. Zwei Polizisten konnten sie in allerletzter Sekunde an den Händen erwischen und - trotz heftiger Gegenwehr der Frau - wieder nach oben ziehen.

Am Freitag gegen 12 Uhr erstattete der Sohn der Frau Anzeige bei der Polizei in Köflach: Seine Mutter hätte gedroht, sich das Leben zu nehmen. Eine Streife fuhr sofort zum Wohnhaus. Als die Frau die Beamten sah, lief sie ins Haus und verbarrikadierte sich. Der Sohn, der kurz darauf eintraf, konnte sich aber Zutritt verschaffen. 

Die beiden Polizisten, 32 und 49 Jahre alt, liefen in das Obergeschoß. Sie hörten die Frau hinter einer versperrten Tür laut schreiend den Sprung aus dem Fenster ankündigen. Die Polizisten begannen abwechselnd „unter enormer Gewaltanwendung“ die Tür einzutreten.

Frau wehrte sich heftig
Als sie im Raum waren, sprang die Frau tatsächlich aus dem Fenster. Die Beamten konnten sie aber gerade noch an den Händen erwischen und an der Außenmauer fixieren. Der ganze Körper der Frau befand sich außerhalb des Hauses. Sie konnte laut Polizei nur „unter hohem Kraftaufwand“ festgehalten werden, auch weil sie sich heftig wehrte. 

Gemeinsam mit Rettungsleuten konnte die tobende Steirerin schließlich in das Zimmer hochgezogen werden. Sie wurde in ein Spital eingeliefert. Der ältere Polizist erlitt durch das Treten gegen die Tür eine Verletzung am rechten Fuß und wurde von der Tobenden im Gesicht gekratzt. Der 32-jährige Beamte blieb unverletzt.

Sie sind in einer verzweifelten Lebenssituation und brauchen Hilfe? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hilfsangebote für Personen mit Suizidgedanken und deren Angehörige bietet das Suizidpräventionsportal des Gesundheitsministeriums. Unter www.suizid-praevention.gv.at finden sich Kontaktdaten von Hilfseinrichtungen in Österreich.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
5° / 11°
stark bewölkt
5° / 11°
wolkig
4° / 12°
wolkig
4° / 11°
stark bewölkt
2° / 10°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen