16.10.2019 20:31 |

Tiroler Dreierlandtag

Antrag ohne Entnahme von Wölfen beschlossen

Der Dreierlandtag Tirol-Südtirol-Trentino hat am Mittwoch bei seiner Sitzung in Meran einen Antrag zu Wölfen in Almgebieten mehrheitlich angenommen, in dem die Entnahme von einzelnen, problematischen Tieren nicht mehr festgeschrieben war. Ein Antrag zu „wolffreien Almgebieten“, der zuvor von Südtiroler Abgeordneten eingebracht wurde, war damit nicht mehrheitsfähig.

Stattdessen wurde ein gemeinschaftlich eingebrachter Abänderungsantrag vom Dreierlandtag abgesegnet. Dieser sieht dagegen präventive Maßnahmen vor, wie ein gemeinsames Monitoring und die Erstellung von Wolfsmanagementplänen.

Almgebiete als „sensible Zonen“ eingestuft
Es wurde vereinbart, auf nationaler und europäischer Ebene „die Bewertung von zusammenhängenden Wolfspopulationen und deren Existenzsicherung nach ihrem natürlichen und länderübergreifenden Verbreitungsgebiet anzustreben“. Darüber hinaus werden laut dem Antrag die „Almgebiete der Europaregion Tirol zum Schutz der alpinen Alm- und Viehwirtschaft als sensible Zonen“ eingestuft.

Alle 16 Anträge angenommen
Der Südtiroler freiheitliche Parteiobmann Andreas Leitner-Reber hatte zuvor den Antrag zur Schaffung „wolffreier Almgebiete“ eingebracht. Dieser sah die Entnahme von Problemtieren vor. Es zeichnete sich jedoch bereits im Vorfeld ab, dass eine ausreichende Zustimmung nicht zustande kommen wird. Beim Dreierlandtag wurden alle 16 Anträge mehrheitlich angenommen, zwei wurden zurückgezogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
-2° / 7°
wolkig
-6° / 4°
wolkig
-4° / 4°
wolkig
-4° / 4°
wolkig
-3° / 4°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen