17.11.2019 06:10 |

Bitte spenden Sie!

„Krone“-Aktion startet: Funken sollen sprühen

Solange es in unserem Land Menschen gibt, die Angst vor dem Winter haben, weil das Geld nicht für die Heizkosten reicht, bitten Ihre „Krone“ und die Caritas um Hilfe! Heuer bereits zum 14. Mal.

Stellen Sie sich vor, wie es wäre, wenn Sie sich heute Morgen überlegen müssten, wie Sie mit nur drei Euro über den Tag kommen. So ergeht es Franziska M., deren traurige Geschichte wir Ihnen (unten im Text) schildern. Ohne eigenes Verschulden kann sie aus eigener Kraft de facto nicht überleben! Sie ist arm! Was tun mit drei Euro? Eine Semmel kostet um die 50 Cent … Nur die Verzweiflung ist noch gratis!

Die Zahlen, die die Caritas erhoben hat, sind österreichweit erschreckend: 1,2 Millionen Menschen in unserem Land sind armutsgefährdet. Davon sind 332.000 Kinder und Jugendliche betroffen. Zur Veranschaulichung: Graz hat rund 300.000 Einwohner! Jeder fünfte Mensch, der sich an eine der 36 Sozialberatungsstellen der Caritas in ganz Österreich wendet, hat nach Abzug aller Fixkosten weniger als 3,50 Euro pro Tag zur Verfügung. Wie Franziska M.

Wir können helfen!
Es ist erst der Beginn der kalten Jahreszeit, und schon jetzt nimmt die Furcht bei 140.000 Menschen rasant zu. Sie alle können nämlich nicht einmal die Heizung in der Wohnung aufdrehen oder den Ofen heizen. 140.000 Menschen frieren in unserem Land, einem Land das zu den reichen dieser Welt gehört. Hier können wir helfen! Gemeinsam! Durch Ihre Spende!

Die Caritas überprüft jeden einzelnen Fall und überweist die nötigen Beträge DIREKT an die jeweiligen Energieträger. Schnell und unbürokratisch. Und Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Vergangenes Jahr konnten 574.980 Euro gesammelt werden, und aus einem Funken Wärme wurde ein ganzes Feuerwerk! Auch an Hoffnung! Es gibt auch eine Alternative zum herkömmlichen Erlagschein, die nicht nur hilft, sondern auch Freude bereitet.

In Österreich frieren knapp 140.000 Menschen. Bitte helfen Sie! Schauen Sie doch auf der Caritas-Seite www.schenkenmitsinn.at vorbei. Für 30 Euro werden Ihnen drei von Kindern gestaltete Weihnachtskarten mit Christbaum-Motiven UND eine eigens für uns von Thomas Brezina geschriebene Weihnachtsgeschichte zugeschickt. Ebenfalls auf www.schenkenmitsinn.at wartet heuer erstmals auch ein besonders kuscheliger Freund auf Sie. Unser „Funken Wärme“-Teddybär! Er ist nicht nur ein besonders liebes Stofftier, wenn er bei Ihnen „einziehen“ darf, helfen Sie gleichzeitig: Der Reinerlös vom Kaufpreis (24 Euro) geht direkt an Menschen, die Ihre Hilfe dringend benötigen, um im Jahr 2019 nicht frieren zu müssen - DANKE jetzt schon allen, die auch heuer ihr Herz nicht verschließen!

Barbara Stöckl und Michael Landau an die „Krone"-Leser:

Lieber Leser,

es wird kälter. Deshalb wenden wir uns an Sie! Wussten Sie, dass es in Österreich knapp 140.000 Kinder, Frauen und Männer gibt, die in ihren Wohnungen frieren? Diese Menschen haben zu wenig Geld, um ihre Kühlschränke zu füllen und die Heizung aufzudrehen. Die Pension ist zu niedrig, das Einkommen zu gering, die Mieten zu hoch. Ältere Menschen sind genauso betroffen wie Familien und Menschen, die arbeitslos geworden sind. Es sind Menschen wie Franziska M. Die 49-jährige Niederösterreicherin hatte einen gut bezahlten Job in Wien. Bis die Probleme mit den Bandscheiben begannen und sich auch noch die Lunge meldete. Schließlich verlor Frau M. den Job und irgendwann auch ihre Hoffnung. Ihre Kinder sind zwar aus dem Gröbsten raus, doch für sie selbst ist es schwierig geworden. Nach Abzug der Fixkosten bleiben knapp drei Euro am Tag zum Überleben.

„Kronen Zeitung“ und Caritas starten heute wiedermit ihrer großen Hilfsaktion „Funken Wärme“. Unser Ziel: Kein Mensch soll diesen Winter frieren. Dank Ihrer Spenden können wir das erreichen, indem die Caritas in ihren 36 Sozialberatungsstellen in ganz Österreichmit Direktzahlungen an die Energieträger der Betroffenen hilft. Die Aktion „Funken Wärme“ macht unser Landwärmer. Gemeinsam entzünden wir einen Funken und geben ihn an Menschen wie Franziska M. weiter. Bitte helfen Sie! Für Ihre Spende danken wir herzlich und wünschen schon heute einen guten Start in die Weihnachtszeit.

Caritas-Kontakte für Hilfesuchende
Die Caritas-Hotlines sind bis 23.12. werktags von 8 bis 12 Uhr verstärkt zu erreichen:

  • Eisenstadt: 0676/83 73 03 05
  • Graz: 0316/80 15 300
  • Innsbruck: 0512/72 70 15
  • Kärnten: 0463/555 60 11
  • Linz: 0732/76 10 23 11
  • NÖ/St. Pölten: 0676/83 844 303
  • Salzburg: 05 / 1760 5500
  • Vorarlberg: 05522/200 1700
  • Wien/NÖ-Ost: 01/480 45 47

Barbara Stöckl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. Jänner 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.