Bayern-Coach verzückt

Kovac zu 7:2: „Sternstunde für deutschen Fußball!“

Der FC Bayern München mit dem viermaligen Torschützen Serge Gnabry hat beim denkwürdigen 7:2 in der Champions League bei Tottenham Hotspur gleich mehrfach Geschichte geschrieben. FCB-Trainer Kovac ist stolz auf die „einzigartige Leistung“.

Die „Spurs“, in der Vorsaison noch Finalist der Königsklasse, mussten gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister die höchste Heimpleite einer englischen Mannschaft in der Europacup-Historie hinnehmen. Außerdem kassierte Tottenham erstmals in seiner 137-jährigen Klubgeschichte sieben Heim-Gegentreffer.

Mehr als vier waren es im Europapokal zuvor nie gewesen, die bislang höchste Niederlage vor eigenem Publikum erlitten die Spurs am 3. Oktober 2018 beim 2:4 gegen den FC Barcelona (Gruppenphase). Für die Bayern war es übrigens nicht der höchste Auswärtssieg in der Champions League. Diesen feierten sie beim 7:1 am 21. Oktober 2014 bei der AS Rom, ebenfalls in der Gruppenphase.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten