20.09.2019 15:00 |

Zehntausende € futsch

Internetbetrug: Frau wurde zweimal Opfer!

Wie können Frauen nur immer wieder auf den dreisten Online-Soldatenbetruf reinfallen? Das fragen sich derzeit wohl zahlreiche Personen. Nachdem eine Schwazerin (42) Opfer wurde, wurde nun ein weiterer Fall bekannt - und zwar ein schier unglaublicher! Eine 47-Jährige vertraute einem angeblichen US-Soldaten an, dass sie auf einen in Nigeria ansässigen Betrüger reingefallen sei und dadurch einen fünfstelligen Eurobetrag verloren habe. Doch anstatt der Frau wirklich zu helfen, nahm sie dieser angebliche Soldat auch aus!

Es sind Schilderungen, die kaum zu glauben sind. Eine 47-Jährige vertraute einer Internetbekanntschaft - einem angeblichen amerikanischen Soldaten - im heurigen Jahr an, dass sie Opfer von in Nigeria ansässigen Betrügern geworden sei und dadurch einen fünfstelligen Eurobetrag verloren habe. Der angebliche Soldat vermittelte ihr daraufhin einen angeblichen Anwalt. 

Angebliche Gerichtsgebühren
Dieser sollte ihr helfen, das Geld wiederzubekommen. In der Folge überwies die Frau nach und nach erneut einen fünfstelligen Eurobetrag an den angeblichen Anwalt für Gerichtsgebühren und Ähnliches auf Konten in Großbritannien und Nigeria. Dafür sollte die 47-Jährige einen sechsstelligen Eurobetrag erhalten, den der Anwalt für sie bei einem Gericht in Nigeria erkämpft hätte. 

Doch was geschah? Die Frau hat bis zum heutigen Tag noch keinen einzigen Cent erhalten und sich somit an die Polizei gewandt!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
12° / 22°
stark bewölkt
6° / 20°
stark bewölkt
5° / 20°
wolkig
8° / 19°
bedeckt
5° / 18°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter