18.09.2019 18:15 |

Drogen sichergestellt

10 Gäste randalieren in Lokal: Mehrere Festnahmen

Wilde Szenen haben sich am Dienstag in einem Lokal in Salzburg abgespielt. Nachdem der Wirt rund zehn Gäste des Drogenkonsums verdächtigt und sie hinauskomplementiert hatte, wurde er mit Stühlen und Gläsern beworfen. Die Personen flüchteten, einige wurden später von Polizisten gestellt. Ein 26-Jähriger konnte erst gestoppt werden, nachdem die Beamten vier Schreckschüsse abgegeben hatten.

Verletzt wurde laut Polizei niemand. Dem 58-jährigen Besitzer des Lokals im Salzburger Stadtteil Taxham war es mit Unterstützung eines 54-jährigen Salzburgers gelungen, die Eingangstür zu versperren. Einer der Randalierer schmiss daraufhin eine Sitzbank gegen die Tür, die zu Bruch ging.

Danach folgten der Wirt und sein Bekannter drei flüchtenden Personen mit ihren Autos in Schrittgeschwindigkeit. Dabei sprang ein 30-jähriger Salzburger auf die Motorhaube des Pkw des Wirten und schlug auf die Windschutzscheibe ein, ein 26-jähriger Flachgauer trat mehrfach gegen den Wagen des 54-Jährigen. Beide Autos wurden beschädigt.

Drogen sichergestellt
Die Polizei nahm schließlich einen 30-Jährigen und einen weiteren Verdächtigen, einen 19-Jährigen, fest. Bei ihm wurden Drogen sichergestellt. Der 26-Jährige war zunächst vor den Beamten geflüchtet. Er blieb erst nach Abgabe der Schreckschüsse ins Erdreich stehen und wurde ebenfalls festgenommen. Die Verdächtigen werden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt, informierte die Landespolizeidirektion Salzburg.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter