Beim Wandern

Fünf Kilo schwerer Speisepilz gefunden

Beim Wandern im Wald in Oberösterreich hat Alois Litzlbauer einen fünf Kilogramm schweren Speisepilz entdeckt. Der glückliche Finder schenkte sein Fundstück an Freunde weiter.

Da staunten die Schwestern Marie und Elisa samt Freundin Annika aus Waldzell, als Großonkel Alois Litzlbauer nach einem Spaziergang im Kobernaußerwald plötzlich mit dieser gewaltigen „Krausen Glucke“ vorbeikam.

Die Mädchen holten sofort eine Waage und legten das Prachtexemplar darauf. Ihre Begeisterung war groß: Der schmackhafte Speisepilz wog fünf Kilo. Das Fundstück behielt Onkel Alois nicht für sich, sondern schenkte es an Freunde weiter.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen