19.08.2019 19:23 |

Klimawandel

Wespe aus dem Süden wird nun in Graz heimisch

Immer häufiger ist die Borstige Dolchwespe in steirischen Gärten anzutreffen, speziell im Raum Graz und im Süden. Eigentlich ist sie in den Mittelmeerländern heimisch, durch den Klimawandel wandert sie aber in Richtung Norden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In der Steiermark wurde sie laut Johannes Gepp (Naturschutzbund) vor zehn Jahren das erste Mal gesehen. Nun ist sie immer häufiger anzutreffen. Besorgte Gartenbesitzer melden sich sogar bei der Landeswarnzentrale.

Dolchwespen leben von Larven der Rosenkäfer und besuchen erwachsen bevorzugt bläuliche blühende Blumen wie Minzen. Ihre warnend gelbe Hinterleibsfarbe signalisiert ihr Stechvermögen, das sie aber kaum anwendet und eher geringe Schmerzen verursacht“, erklärt Gepp.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 15. August 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
17° / 30°
wolkig
17° / 31°
wolkig
16° / 31°
wolkig
18° / 31°
wolkig
14° / 27°
einzelne Regenschauer
(Bild: Krone KREATIV)