5 Mio. für Ajax-Kicker

Salzburg: Ein Transfer, der Fragen aufwirft

Da ist er, der erste „echte“ Sommer-Neuzugang bei den Bullen: Österreichs Serienmeister verpflichtete wie gestern angekündigt Rasmus Kristensen von Ajax. Für den 22-jährigen Dänen, der im U21-Nationalteam die Kapitänsbinde trägt, soll Salzburg satte fünf Millionen Euro abgelegt haben.

Dass der Champions League-Starter so viel Geld für einen Rechtsverteidiger in die Hand nimmt, überrascht. Weil mit Kilian Ludewig, Darko Todorovic und Patrick Farkas trotz Abgangs von Flankenturbo Stefan Lainer zu Mönchengladbach und Ex-Bullen-Trainer Marco Rose bereits drei Mann für rechts hinten im Kader gestanden sind. Bedeutet im Umkehrschluss, dass Sportchef Christoph Freund vom 1,87 Meter großen, torgefährlichen Skandinavier überzeugt sein muss. Immerhin zählte Kristensen beim Königsklassen-Halbfinalist der vergangenen Saison nicht zum ersten Aufgebot, kam in der vergangenen Saison nur auf zwölf Liga-Einsätze und einen achtminütigen Kurzeinsatz in der Star-Liga.

„Er bringt mit seinen physischen Voraussetzungen und seiner Größe weitere Qualitäten, die uns gut tun werden“, sagt Freund zu einem der Top 5 der teuersten Bullen-Einkäufe. Der Rechtsfuß, der Ajax vor einer Saison auch rund fünf Millionen Euro gekostet hat, wird in Salzburg dafür sorgen, dass der von Verletzungen heimgesuchte Ludewig und Bosnien-Teamkicker Todorovic gar nicht mehr über die Reservistenrolle hinauskommen werden.

Für Patrick Farkas, der nach Kreuzbandverletzung schon im Cup-Finale gegen Rapid aufgezeigt hatte, werden die Karten nun völlig neu gemischt. Kristensen stehe voll im Saft, hörte man gestern in Parndorf von Bullen-Seite. Er wird nach einem kurzen Heimatbesuch in Dänemark mit der Absicht in Salzburg landen, Nummer eins der vier Rechtsverteidiger zu werden.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten