10.07.2019 10:55 |

„Höchste Priorität“

Auch Hart bei Graz hat Klimanotstand ausgerufen

Nach Michaelerberg-Pruggern und Hartberg hat auch die Gemeinde Hart bei Graz symbolisch den Klimanotstand ausgerufen. Zudem wird mit einer Petition der Landtag aufgefordert, ebenfalls diesen Schritt zu setzen. Dort haben sich ja ÖVP und SPÖ vorerst mit einem Unterausschuss zufrieden gegeben.

„Die Eindämmung der Klimakrise und ihrer schwerwiegenden Folgen sind eine Aufgabe von höchster Priorität. Der Gemeinderat verpflichtet sich, rasch Maßnahmen zu setzen, welche den Ausstoß von Treibhausgasen nachweislich und massiv verringern.“ So lautet der Antrag, den Bürgermeister Jakob Frey bei der jüngsten Gemeinderatssitzung einbrachte. 

„Plastikfreie Gemeinde“
Er verweist am Mittwoch auch auf weitere Umweltmaßnahmen der Gemeinde südöstlich von Graz: So wurde bereits Ende 2018 das Vorhaben „plastikfreie Gemeinde“ beschlossen, seit Mai werden vergünstigte Öffi-Tickets angeboten, dazu kommen unter anderem ein Energiemonitoring für öffentliche Gebäude und ein überregionales Radwegekonzept.

Druck auf Landtag
Der Gemeinderat von Hart hat auch beschlossen, eine Petition an den steirischen Landtag zu richten. In dieser wird er aufgefordert, den Klimanotstand zu erklären und die Bevölkerung umfassend über die Klimakrise, ihre Ursachen und Auswirkungen sowie über die Maßnahmen, welche gegen die Klimakrise ergriffen werden, zu informieren. 

Ein entsprechender Antrag der Grünen wurde ja bei der Landtagssitzung Ende Mai abgelehnt, stattdessen ein eigener Unterausschuss eingerichtet. Dieser tagte am Dienstag das erste Mal. Konkrete Beschlüsse gab es keine.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
3° / 6°
bedeckt
2° / 7°
bedeckt
3° / 7°
bedeckt
0° / 9°
bedeckt
1° / 5°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen