„Es wird sich was tun“

Bei Zoki „piepst“ es auf der Suche nach Soldaten

Nicht nur von Managern werden Zoki Barisic  neue Spieler angeboten. Das Handy von Rapids Sportchef läuft heiß. Aber er schweigt zu Gerüchten, sagt aber: „Es wird sich was tun“.

„Ich bin genau der, den sie brauchen.“ Dienstagabend auf der Terrasse des Rapid-Hotels in Bad Zell. Plötzlich stand ein kräftiger Mann, Ende 20, vor Zoki Barisic, bot sich als Spieler an. „Ich dachte zuerst, das ist ,Versteckte Kamera‘“, war der grün-weiße Sportchef baff. „Aber der meinte das ernst, weil er angeblich mal wo in der dritten Liga gespielt hat."

Circa 100 Manager
Nicht das einzige Erlebnis, das Barisic in der Transferperiode den Kopf schütteln lässt: „Es melden sich circa 100 Manager, jeder hat zehn Spieler. Vieles ist unseriös oder nicht realistisch“, lächelte Barisic im Gespräch mit der “Krone„. Dafür nahm er sich gestern Zeit. Während seine zwei Handys pausenlos piepsten und vibrierten. „Daher kommentiere ich keine Gerüchte, sonst kommt noch mehr. Wir bestimmen selbst, haben den Überblick, um nicht in die Situation zu kommen, kurzfristig reagieren zu müssen.“

Aber etwas verriet er dann doch. Etwa über Kapitän Stefan Schwab. „Das Gespräch war sehr gut“, rechnet Barisic mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung. Bei Goalie Richard Strebinger hat er auch keine Sorgen: „Er bleibt bei uns.“ Und für Thomas Murg gibt es nach wie vor „nur Interessenten, aber nichts Konkretes“.

„Soldaten, nicht nur brave Fußballer.“
Noch mehr interessieren die Neuzugänge. „Es wird sich was tun“, nickt Barisic. Auf welchen Positionen? „Ich schließe nichts aus.“ Welche Typen? „Soldaten, nicht nur brave Fußballer.“

Max Ullmann, U21-Teamspieler vom LASK) und Manuel Haas (St. Pölten) werden als Ersatz für Boli Bolingoli gehandelt. Barisic lächelt und schweigt. Nur Peter Michorl, der von seinem Berater ins Gespräch gebracht wurde, dementiert er. „Ich verstehe nicht, wie solche Gerüchte entstehen."

Dann zeigt er auf sein Handy: 200 neue Nachrichten! Heiß gelaufen. Da hilft nicht einmal der Gang in die Kältekammer, in der Rapids Spieler zwischen den Trainings bei bis zu minus 110 Grad regenerieren ...

Ein Kommentar von Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
11.11.
15.11.
16.11.
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
0:3
Lamia
Österreich - Regionalliga Ost
SV Mattersburg II
19.00
FC Marchfeld Donauauen
Bruck/Leitha
19.00
ASK Ebreichsdorf
Wiener Sportklub
19.30
FC Mauerwerk
Admira Wacker II
19.30
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
14.00
ASV Drassburg
Wiener Viktoria
15.00
FCM Traiskirchen
SV Leobendorf
17.00
SC Neusiedl
SC Team Wiener Linien
18.00
SC Wiener Neustadt

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen