17.06.2019 19:15

Drohnen-Projekt

Steiermark wird Testgebiet für autonomes Fliegen

Die Steiermark wird bald ein Testgebiet für autonomes Fliegen. Das Infrastrukturministerium hat einem Konsortium unter der Führung der FH Joanneum den Zuschlag für ein Innovationslabor erteilt. Mögliche Testregionen für die Drohnen sind das Hochschwabgebiet und die Region zwischen Graz und Leibnitz.

Das Infrastrukturministerium fördert im Rahmen des im Herbst des Vorjahres ausgeschriebenen Luftfahrtprogramms „Take Off“ mit vier Millionen Euro erste bundesländerübergreifende Drohnentests. Ein Konsortium der FH Joanneum Graz erhielt am Montag den Zuschlag für ein Innovationslabor („Airlabs Austria“), an dem 24 Projektpartner beteiligt sind. Darunter sind der AC Styria, der Flughafen Graz, die TU Graz, die Holding Graz und die AVL List.

Hochschwab und Flughafen Graz mögliche Testgebiete
„Airlabs Austria wird wesentlich dazu beitragen, neue Technologien für die künftige Mobilität zu entwickeln und zu testen. Davon profitieren unsere Unternehmen und Forschungseinrichtungen“, sagt die steirische Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl. Herzstück ist eine Testumgebung mit sämtlichen Entwicklungsstufen von der Simulation bis zu tatsächlichen Flugversuchen mit unbemannten Luftfahrzeugen im öffentlichen Luftraum.

Die konkreten Örtlichkeiten sind noch in Planung. Im alpinen Bereich könnte es das Hochschwabgebiet in der Steiermark werden, bei der kritischen Infrastruktur eine Gegend im Burgenland. Im urbanen Bereich gibt es eine Kooperation mit dem Flughafen Graz.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Salzburgerin in NÖ
Edtstadler-Schwester: Wirbel um Kandidatur für ÖVP
Niederösterreich
Mehr als Käse & Uhren
Kulturstadt der Schweiz: Luzern nach Lust & Laune
Reisen & Urlaub
„Noch ein langer Weg“
Grüne haben genug Unterschriften für Kandidatur
Österreich
Boateng zur Eintracht?
Hütter-Hammer! Sensationscomeback bahnt sich an
Fußball International
Gefahr für Kinder?
Hitzige Öko-Debatte um Rasen aus Plastik
Österreich
Europacup-Quali
LASK-Gegner? Koller war bei Basel schon gefeuert
Fußball International
Steiermark Wetter
18° / 32°
heiter
17° / 32°
heiter
18° / 32°
heiter
20° / 32°
wolkig
15° / 31°
heiter

Newsletter