13.06.2019 11:50 |

Jahresabschluss:

Erzdiözese bilanzierte mit schwarzer Null

Jetzt liegt in der Salzburger Erzdiözese der Finanzbericht für 2018 vor: Es gab Einnahmen von 58 Millionen Euro. Leicht gestiegen sind auch die Kirchenbeiträge.

Die Erzdiözese weist 2018 ein bereinigtes Ergebnis von 58.000 Euro auf. Die Kirchenbeiträge machen mit knapp 48,36 Millionen Euro 83,32 Prozent der Gesamteinnahmen aus. Das ist im Vergleich zu 2017 ein Plus von rund vier Prozent. Mehr als 152.000 Kirchenbeitragszahler haben den Frühzahlerbonus in Anspruch genommen. 

Die Kirche muss die Gehälter von 900 Mitarbeitern zahlen und 700 Gebäude erhalten. 2018 wurde auch fleißig gebaut: Der Bauaufwand schlug sich mit 7,3 Millionen Euro zu Buche. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen