02.06.2019 13:11 |

Vierte im Einer

Lobnig verpasst vierte EM-Medaille nur hauchdünn

Die Kärntnerin Magdalena Lobnig hat bei den Ruder-Europameisterschaften in Luzern Bronze im olympischen Einer nur hauchdünn verpasst. Im Finale am Sonntag lag die 28-Jährige lange Zeit auf Kurs Richtung Edelmetall, wurde im Finish aber noch um 0,180 Sekunden von der Tschechin Miroslava Knapkova abgefangen. Den Sieg holte sich Sanita Puspure (IRE) vor Jeannine Gemelin (SUI). 

Lobnig verpasste damit ihre insgesamt vierte EM-Medaille nach Gold 2016 sowie Silber 2013 und 2018. Mit dem Finaleinzug hatte die WM-Dritte des Vorjahres ihr deklariertes Ziel freilich schon erreicht. Ihr voller Fokus in diesem Jahr liegt auf den Heim-Weltmeisterschaften vom 25. August bis 1. September in Ottensheim, bei denen es auch um Quotenplätze für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio gehen wird.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten