01.06.2019 11:25 |

8000 € Schmerzensgeld

Injektionsnadel blieb vor OP in Patientin stecken

Bei der Vorbereitung zu einer gynäkologischen Operation ist vor rund drei Jahren im LKH Villach die Spitze einer Nadel abgebrochen und in der Patientin stecken geblieben. Der Fremdkörper musste später im LKH Klagenfurt operativ entfernt werden. Nun erhielt die Frau im Zuge eines Vergleichs mit dem Krankenhaus 8000 Euro.

Die Patientin bekam eine Spinalanästhesie, einen sogenannten „Kreuzstich“, berichtete die „Kleine Zeitung“ am Samstag. Dabei brach die Nadelspitze ab und blieb im Körper stecken. Trotzdem wurde die Operation am LKH Villach planmäßig durchgeführt. Die Entfernung des Fremdkörpers gelang nicht gleich, also wurde die Betroffene ins LKH Klagenfurt verlegt.

8000 Euro Schmerzensgeld
Die Frau schaltete erst nach langem Zögern einen Anwalt ein. Nun bekam sie im Zuge eines außergerichtlichen Vergleichs 8000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen.

Solche Fälle „extrem selten“
Seitens des Krankenhauses hieß es, dass derartige Fälle „extrem selten“ vorkämen. Eine Aufklärungspflicht bestehe daher diesbezüglich nicht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich

Newsletter