22.05.2019 17:17 |

Treffpunkt vor Schule

Softgun-Übergabe löst Großeinsatz der Cobra aus

Weit mehr Aufsehen als erhofft haben zwei junge Männer am Mittwoch im Vorarlberger Lustenau erregt. Allerdings wählten die beiden für ihr Vorhaben einen denkbar ungünstigen Ort. Für die Übergabe einer Softgun, der einer echten Waffen täuschend ähnlich sah, trafen sich die beiden ausgerechnet vor einer Volksschule - und wurden dabei auch noch beobachtet. Die Cobra und weitere 14 Polizeistreifen rückten zur Sicherung der Schule zum Großeinsatz aus.

Die beiden jungen Männer im Alter von 17 und 18 Jahren hatten den Ort der Übergabe laut Polizei „offenbar völlig unbedacht“ gewählt. Denn als eine Frau die beiden Burschen mit der vermeintlich echten Waffe vor der Volksschule hantieren sah, rechnete sie offenbar bereits mit dem Schlimmsten und verständigte die Einsatzkräfte.

Polizei vereinbarte Treffpunkt auf Parkplatz
Die Burschen gingen danach getrennte Wege, jener, der zu diesem Zeitpunkt im Besitz der Softgun war, stieg in sein Auto und fuhr los. Noch während der Fahrt kontaktierte die Polizei den jungen Mann und forderte ihn auf, auf einem Parkplatz Halt zu machen und dort auf das Eintreffen der Polizei zu warten.

Augenblicke später und nach einem geschulten Blick auf die vermeintliche Faustfeuerwaffe stellten die Beamten fest, dass es sich um eine Softgun handelt und nahmen diese an sich. Die jungen Männer, die einen Großeinsatz der Cobra und mehr als ein Dutzend Polizeistreifen ausgelöst hatten, wurden daraufhin auf die Polizeiinspektion Lustenau gebracht und einvernommen. Nachdem der Vorfall aufgeklärt war, wurde das Duo wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Burschen werden wegen Ordnungsstörung angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg Wetter
0° / 5°
stark bewölkt
2° / 7°
bedeckt
3° / 6°
stark bewölkt
2° / 7°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen