06.05.2019 19:21 |

Tausende Euro Schaden

Geldanlage war nur Fake: Pensionist ausgebeutet

Mehr als 10.000 Euro haben Internetbetrüger einem Pensionisten aus Steindorf am Ossiacher See entlocken können. In der Hoffnung auf größere Geldgewinne tätigte der Mann immer wieder Überweisungen auf ein ausländisches Konto. Als er kein Geld mehr investieren konnte, brachen die Betrüger den Kontakt ab.

Im Oktober des Vorjahres hatte sich der 64-Jährige auf einer Internetseite für Geldanlagen registriert. Zwei Wochen später wurde ihm telefonisch mitgeteilt, er könne Gewinne erzielen, wenn er kleinere Geldbeträge investiere.

Immer wieder Versprechungen
Im guten Glauben überwies der Mann daraufhin immer wieder Geld auf ein Konto in Bulgarien. In Summe waren es mehr als 10.000 Euro. Währenddessen wurde der 64-Jährige von den Betrügern immer wieder durch neue Versprechungen übers Telefon, per WhatsApp oder per E-Mail ermutigt.

Als er im April kein flüssiges Geld mehr hatte und nicht mehr investieren konnte, brach der Kontakt plötzlich ab. Der 64-Jährige wandte sich daraufhin an die Arbeiterkammer und das Bezirksgericht. Danach erstattete er die Anzeige.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter