06.04.2019 07:00 |

In Schwaz:

Containerdorf ersetzt abgebranntes Altenwohnheim

Nahezu vollständig abgebrannt ist am Abend des 30. Novembers 2018 das Alten- und Pflegewohnheim Weidachhof St. Josef in Schwaz. Die Bewohner wurden rechtzeitig in Sicherheit gebracht um kamen vorübergehend in umliegenden Heimen unter. Nun ist eine Ersatzlösung in Sicht, bis das Heim wiederaufgebaut ist.

„Derzeit ist nicht an ein Zurückkommen zu denken. Um den Bewohnerinnen und Bewohnern des Weidachhofs eine qualitätsvolle Übergangsunterkunft zu bieten, stellt das Land Tirol nun zwei Millionen Euro für die Errichtung eines Containerdorfes zur Verfügung“, sagte gestern Landeshauptmann Günther Platter.

Sichere Arbeitsplätze, qualitative Betreuung 
Diese Übergangsunterkunft bietet Platz für 41 Personen und soll Anfang des Jahres 2020 bezugsfertig sein. Mit den Landesmitteln sind die Bau- und Rückbaukosten, die Übersiedlungs- und Montagekosten sowie die Miete für rund drei Jahre gedeckt.

Neubau binnen drei Jahren
„In dieser Zeit soll das beim Brand stark beschädigte Gebäude abgetragen und ein neues Alten- und Pflegeheim errichtet werden, in das die Bewohnerinnen und Bewohner anschließend umsiedeln können. Es soll Platz für insgesamt 80 zu Betreuende bieten“, erklärten LR Bernhard Tilg, LR Beate Palfrader und LR Hannes Tratter im gemeinsamen Antrag. Errichtet wird das Containerdorf auf einem vom Orden der Barmherzigen Schwestern Zams für die Übergangszeit unentgeltlich bereitgestellten Grundstück.

LH Platter freut sich über die nunmehrige Lösung: „Dank der Kooperation zwischen Land, Gemeinde, dem Regional-Altenwohnheimverband Schwaz und dem Orden der Barmherzigen Schwestern ist es möglich, sowohl für die Bewohnerinnen und Bewohnern eine qualitätsvolle Betreuung zu gewährleisten als auch dem Pflegepersonal Sicherheit zu geben, was die Arbeitsplatzsituation betrifft.“ Zu den Landesmitteln von 2 Mio. € kommt noch der Investitionszuschuss der Umlandgemeinden von 708.500 €.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
9° / 18°
einzelne Regenschauer
7° / 16°
einzelne Regenschauer
6° / 17°
einzelne Regenschauer
7° / 15°
einzelne Regenschauer
7° / 15°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter