05.04.2019 12:54 |

Er sitzt in U-Haft

Vergewaltigung in Wien: Bekannter unter Verdacht

Grausamer Fall aus dem Wiener Bezirk Brigittenau: Eine Frau ist am Samstag mutmaßlich von einem Bekannten vergewaltigt worden, vier weitere Männer sollen in die Tat involviert sein. Der Hauptverdächtige befindet sich in U-Haft. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

„Die Lage ist derzeit noch nicht restlos geklärt. Es finden noch Spurenauswertungen und Einvernahmen statt“, bestätigt Polizeisprecher Patrick Maierhofer den Vorfall gegenüber krone.at und verweist auf den dringend zu wahrenden Opferschutz.

Anzeigen auf freiem Fuß
Fakt ist bislang, dass eine Frau von einem Mann aus dem Bekanntenkreis am Samstag in Brigittenau vergewaltigt worden ist. Er wurde festgenommen und befindet sich in U-Haft. Zudem gibt es noch vier weitere Verdächtige. „Die anderen Vorfälle gehen eher in Richtung sexuelle Belästigung“, so der Sprecher. Jene vier Männer wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Tumult in Polizeiinspektion?
Maierhofer betonte gegenüber krone.at, dass die Lage aber noch nicht restlos geklärt sei. Laut Insider-Informationen handle es sich bei dem Hauptverdächtigen um einen Österreicher mit türkischen Wurzeln. Außerdem sei es nach der Festnahme des Mannes in einer Polizeiinspektion zu einem Tumult gekommen - mehrere Familienmitglieder hätten sich dort versammelt. Dies bestätigte die Polizei bislang jedoch nicht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter