„Geldgeiles H...kind“

Finale im Viola Park: Kraetschmer übel beleidigt!

Seit Donnerstag steht es nun endgültig fest: Das Finale des ÖFB-Cups zwischen Red Bull Salzburg und Rapid Wien wird wie geplant am 1. Mai in der Generali-Arena der Wiener Austria (Viola Park) stattfinden. Ein Umstand, der den Verantwortlichen von Rapid wenig Freude bereitet. Auch Austria-Anhänger sind nicht begeistert, dass nun ausgerechnet der Erzrivale in Favoriten um den Cup-Titel kämpft. Ein Transparent gegen Austrias Markus Kraetschmer, das auf einer Brücke über der A23 (Südosttangente) hängt, sorgt nun für Aufsehen.

„Kraetschmer, du geldgeiles Hurnkind“ - der Austria AG-Vorstand wurde per Spruchband übel beleidigt. Dass das Endspiel nun mit Hütteldorfer Beteiligung stattfindet, hat man in violetten Kreisen nicht erfreut zur Kenntnis genommen.

In den sozialen Netzwerken ließen Austria-Anhänger bereits ihren Frust freien Lauf. „Dank Herrn Kraetschmer kann man das Stadion nach dem Cup-Finale schmeißen“, befürchtete ein User, dass sich Rapid-Fans in der Austria-Arena „austoben“ werden.

„Nicht nur für Austria-Spiele“
Dass Kritik am Finalstadion kommt, war Austrias Vorstand Kraetschmer nach Rapids Finaleinzug klar: „Aber wir haben uns immer deklariert, dass wir das Schmuckkästchen Generali-Arena nicht nur für Austria-Spiele vorgesehen haben. Es gab bereits ein Länderspiel, jetzt kommen Cupfinale und Endspiel der Champions League der Frauen“, erklärte er im Gespräch mit der „Krone“.

Durch Vertrag geregelt
Durch den Vertrag mit dem ÖFB sei alles geregelt. Kraetschmer: „Man soll sich auf ein Fußballfest freuen. Dass es geht, haben wir schon gezeigt. Die Austria hat 2007 im Hanappi-Stadion den Cup gewonnen - ohne Probleme!“ Rapid hätte eine Verlegung ins Happel-Stadion begrüßt, Klagenfurt hatte sich eigenständig als Spielort angeboten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.