Mi, 24. April 2019
03.04.2019 09:44

Wir waren dabei:

Bildungs-Akademie für steirische Jung-Talente

Seit 2016 gibt es die Begabungsakademie Steiermark. „Stärken stärken“ lautet das Motto, die vielfältigen Begabungen der Kinder sollen gefunden, gefördert und forciert werden, damit sie ihre Talente entwickeln und umsetzen können. Die Stadt Graz und die Bildungsdirektorin sind mit an Bord, das Land Steiermark ist noch gefordert. Wir waren bei einem spannenden Kurs dabei.

Die Volksschullehrerinnen Anna Pongratz und Lisa Glück haben 2016 die Begabungsakademie Steiermark gegründet. „Wir wollen keine Einsteins züchten“, betont Pongratz, „auch keine Eliteförderung. Wir wollen die Kinder früh auf den richtigen Weg bringen, sie fördern“. Glück ergänzt: „Wir schauen im Schulbetrieb zu oft auf die Schwächen, wir wollen die Stärken stärken.“

Auf die 17 Kids, darunter fünf Mädels, wartete auf der Technischen Uni Graz der Kurs „Physik ist cool – Experimentieren mit Trockeneis“. Die Physiker Christine Ackerl und Johannes Leitner legten gleich los. „Jetzt bauen wir eine Bombe.“ Eine Flasche bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt, ein paar Stück Trockeneis hinein, zustöpseln. Bumm!

Die Explosion war ohrenbetäubend. Dann wurden mit dem Trockeneis Korken hochgeschossen, mit heißem Wasser jede Menge Dampf erzeugt, auf Kochtöpfen unfassbar laute Geräusche produziert oder Kerzen in einer Kiste ausgelöscht.

Die Kinder waren hochinteressiert, sie diskutierten und erfuhren auch viel: dass Trockeneis eine Temperatur von minus 78 Grad hat, wie man mit Hilfe eines Feuerlöschers selbst Trockeneis herstellen kann, dass CO2 auch in Getränken vorkommt.

Drei Säulen bietet die Begabungsakademie an: Talentförderkurse (in der Nachmittagsbetreuung von Volksschulen), Talentesamstage (für 8- bis 14-Jährige, einmal im Monat) und die Sommerakademie (von 22. bis 26. 7. für 6- bis 10-Jährige). Infos: www.begabungsakademie.at.

Übrigens: In Niederösterreich gibt es 900 Kurse jährlich an 18 Standorten. Und bei uns? In Graz fördert Stadtrat Kurt Hohensinner, Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner ist mit an Bord. Pongratz: „Wir hoffen, dass das Land hilft, dann können wir überall Kurse anbieten.“

Michael Jakl
Michael Jakl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
ORF-Skandal in „ZiB 2“
Vilimsky streitet mit Wolf vor laufender Kamera
Österreich
Premier League
Rekord-Tor reicht Southampton nicht zum Sieg
Fußball International
Sieg gegen HSV
Pokal-Finale! Leipzig träumt vom ersten Titel
Fußball International
Rapid-Coach Kühbauer:
„Wichtig, dass es im Fußball eine Pause gibt“
Fußball National
Wacker bleibt Letzter
Altach überrollt Innsbruck im West-Derby
Fußball National
Sieg in Hartberg
Rapid nach zwei argen Goalie-Patzern in Tor-Laune
Fußball International
Seine Pläne im Video
Hier spricht LASK-Coach Glasner über Wolfsburg
Fußball National
Supersprint im Video
Mbappe sogar schneller als Bolt beim Weltrekord
Fußball International
Steiermark Wetter
10° / 21°
wolkig
9° / 21°
einzelne Regenschauer
9° / 22°
heiter
10° / 24°
wolkig
9° / 23°
heiter

Newsletter