Fr, 19. April 2019
02.04.2019 10:56

Starb mit 99

Prinz Harrys größter Fan Daphne Dunne ist tot

Sie war Prinz Harrys größter Fan - auch wenn sie ihn nur drei Mal im Leben getroffen hatte. Jetzt ist die Australierin Daphne Dunne tot. Sie starb im Alter von 99 Jahren an einer Lungenentzündung.

Immer dann, wenn Prinz Harry Australien besuchte, wartete Daphne Dunne geduldig in der ersten Reihe, um ihren royalen Schwarm zu treffen. Zuletzt traf die Australierin den Briten-Prinzen im Oktober 2018 - und lernte dabei zum ersten Mal dessen Gattin Herzogin Meghan kennen. 

Erst letzte Woche gratulierten Harry und Meghan Dunne zu ihrem 99. Geburtstag - jetzt ist sie tot. Nach zwei Monaten im Spital erlag sie laut 7News einer Lungenentzündung.

Daphne Dunne ganz vernarrt in Prinz Harry
Im Mai 2015 traf Prinz Harry bei seinem Besuch in Australien zum ersten Mal auf Daphne Dunne. Weil die ältere Dame einen Army-Orden ihres verstorbenen Ehemanns angepinnt hatte, bestand direkt eine tiefe Verbindung zwischen den beiden. Immerhin setzt sich der 34-Jährige seit vielen Jahren für Kriegsveteranen ein. Dadurch hatten die zwei sofort einiges zu besprechen. 

Bei Harrys nächstem Australien-Besuch im Juni 2017 berührte Dunne nicht nur das Herz des Prinzen. Stundenlang wartete die Pensionistin auf ihr royales Idol - im Regen. Als Harry sie sah, erkannte er sie sofort wieder und schloss sie in die Arme. 

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Happy Birthday!
Arnautovic: „Familie ist immer an erster Stelle“
Fußball International
EL-Wunder vollbracht
Fehlender Videobeweis „rettet“ Eintracht Frankfurt
Fußball International
„Überzeugende Beweise“
Kletterlegende Lama bei Lawinendrama gestorben
Tirol
True-Wireless-Ohrhörer
Samsung Galaxy Buds: Kleine Stöpsel, aber oho?
Elektronik
„Wir haben zu“
Karfreitag: Ein Arbeitstag wie (fast) jeder andere
Oberösterreich
Neuhold im Gespräch
Cup-Finale im Viola Park: Alle Varianten möglich
Video Fußball
CL-Platz in Gefahr?
Sensatios-Halbfinale lässt Salzburg zittern
Fußball International
EL-Krimi gegen Benfica
Hütters Eintracht schafft das Wunder von Frankfurt
Fußball International
Kein Auftritt in Wien
Eishockey-Superstar Crosby sagt für WM ab!
Eishockey

Newsletter