17.03.2019 19:59 |

Sie rocken die Straßen

Kärntner Band auf den Spuren von Ed Sheeran

Keine Straße ist vor ihnen sicher: Mit ihrer Band sorgen vier junge Kärntner in Europa für Furore. Damit wandeln sie auf den Spuren von echten Weltstars.

Auch die ganz Großen mussten klein anfangen. Davon können Ed Sheeran und Justin Bieber ein Lied singen: Denn ihre Karrieren haben auf der Straße begonnen - wie man im folgenden Video sehen kann:

Eine Kärntner Band ist ebenfalls drauf und dran, die (Musik-)Welt zu erobern. Sie heißen Blowing Doozy und lassen es in vielen Städten in Europa krachen. Die Zutaten: Drei Blasinstrumente, ein Schlagzeug, gute Laune und eine mitreißende Choreographie - damit ziehen die vier Jungs jeden Passanten in ihren Bann.

„Gemanagt“ wird die Band von den Zwillingsbrüdern Daniel und Raphael Niederer (28) aus Straßburg. Gemeinsam mit Christian Bucher (28) und Stephan Lerchbaumer (20) ziehen sie durch die Lande.

Sogar in Mailand, Hamburg oder am Wiener Stephansplatz machte man bereits von sich reden. Dabei wurde die Formation erst vor einem knappen Jahr gegründet. „Wir sind selbst überrascht, dass es auf Anhieb so gut läuft“, so Tenor-Saxophonist Raphael Niederer. „Wobei es immer aufs Neue spannend ist: Man weiß nie, wie die Leute auf der Straße reagieren und jede Stadt hat ihre Regeln.“

Da kann man es schon einmal mit der Polizei zu tun bekommen. „In einer Großstadt haben uns gleich mehrere Beamte höflich gebeten, aufzuhören, obwohl das Publikum voll mitgegangen ist. Das war echt schade, trotzdem hat uns der Auftritt viel gebracht“, erzählt Schlagzeuger Daniel Niederer. „Denn wir bringen die Musik direkt zu den Leuten. Jeder spürt die Energie, die wir weitergeben wollen.“

Bereits in ihrem ersten Jahr legten die Jungs mehr als 60 Shows hin - in der Tonart geht es heuer weiter. Besonders freuen sie sich auf den Auftritt beim „Woodstock der Blasmusik“ in Oberösterreich, wo täglich Zehntausende Fans beim Festival abfeiern werden.

Auch das erste Album mit eigenen Kompositionen ist schon in Planung.

Allerdings haben die Vier noch einen riesigen Traum: Eine Show im Klagenfurter Stadion. „Das wäre echt lässig, wenn wir das einmal in der Heimat schaffen.“

Einen Traum haben sich die Zwillinge Daniel und Raphael dafür jetzt schon erfüllt. Sie haben in Klagenfurt eine private Musikschule (Mippa) mit Schwerpunkt Pop und Popularmusik gegründet. Dort werden Saxophon, Gitarre, Trompete und Schlagzeug unterrichtet. Infos unter der Telefonnummer 0664/9109304 oder auf der Internetseite der „Mippa“.

„Die Schüler können das ganze Jahr über bei uns einsteigen. Wir erstellen auch Videoclips für sie. So können sie ihr Talent im Internet präsentieren“, so Daniel. Vielleicht wird ja so der nächste Topstar entdeckt.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter