Mi, 20. März 2019
16.03.2019 08:00

Sumpf wird größer

Weitere Missbrauchs-Opfer bei Hotline gemeldet

Der im Olympiazentrum Linz tätige Sportpsychologe, der nach dem Missbrauchsverdacht eines Langlauftrainers eine vom Land OÖ eingerichte Hotline betreut, erklärt: „Es haben sich weitere Betroffene gemeldet“

Wie tief ist der Missbrauchs-Sumpf im Sportland OÖ? Mit den Fällen der beiden Langläuferinnen, die in den 1990er Jahren im Alter von 15 bzw. 18 von einem Trainer sexuell missbraucht worden sein sollen, scheint das Ende nicht erreicht. „Es haben sich weitere Betroffene gemeldet“, erklärt nämlich nun der im Olympiazentrum tätige Sportpsychologe Stefan Aigner. Er betreut die Hilfs-Hotline, die das Land nach dem Auffliegen des Falles des Langlauftrainers, für den die Unschuldsvermutung gilt, eingerichtet hat. Wie viele weitere Betroffene es gäbe und ob es sich um Opfer des Beschuldigten handelt, der vom Bundesheer erst am Mittwoch von der Gugl nach Wien versetzt wurde, sagt Aigner nicht.

Anzahl unbekannt
„Ich melde die Fälle natürlich auch nicht der Polizei. Ziel ist es, die Personen so weit zu bringen, dass sie das selbst machen. Wir sind eine Art Auffangstelle, damit sich Betroffene nicht alleine gelassen fühlen“, erklärt Aigner, dass in Kooperation mit dem Verein PIA für Prävention, Beratung und Therapie bei sexueller Gewalt Hilfe offeriert wird.

Anzeige nicht scheuen
Neben der Hotline, die sich unterm selben Dach des Olympiazentrums befindet, in dem der Langlauftrainer bis zuletzt geduldet wurde, rät die Polizei etwaigen Opfern, Anzeigen nicht zu scheuen. Sprecher Furtner empfiehlt die LKA-Telefonnummer 059133-403333: „Wir garantieren, dass Anliegen sensibelst behandelt werden.“

Oliver Gaisbauer, Kronen Zeitung

Oliver Gaisbauer
Oliver Gaisbauer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Lewa“, Milik, Piatek
Polens Tormaschinen laufen auf Hochtouren
Fußball International
Stiftung Warentest
Das Wohlbefinden von Vegetariern & Veganern leidet
Essen & Trinken
Orientalisch relaxen
Hamam für Zuhause: Das brauchen Sie dafür
Mode & Beauty
Und das am Geburtstag
Nationalspieler verpasst Flugzeug und EM-Quali
Fußball International
Marko Arnautovic:
„Ich weiß nicht, ob mich die Trainer hier wollen“
Fußball International
Tag-und-Nacht-Gleiche
Der Lenz ist da - und auch das Wetter spielt mit!
Österreich
Vor Duell mit Polen
ÖFB-Team seit 13 EM-Quali-Spielen ungeschlagen!
Fußball International
Senioren am Steuer
So (un-)sicher fahren Lenker über 60
Österreich

Newsletter