13.03.2019 13:56 |

Meine Güte!

Diese perversen Videos schaut Popstar Madonna

Madonna leistete sich während ihrer Karriere so einige Skandale. Nun sorgt die 60-Jährige für Schlagzeilen, weil sie mit ihrem Kumpel Josh Ostrovsky ganz schön perverse Videos konsumiert haben soll. So behauptet es jedenfalls der als „The Fat Jewish“ bekannte Social-Media-Star.

Gegenüber der britischen Zeitung „Daily Mail“ enthüllte Ostrovsky, der seit Längerem mit Madonna befreundet ist, dass die Sängerin ihn einmal zu einer Übernachtungsparty eingeladen habe. Eine geziemliche Dinnerparty sei das Beisammensein aber nicht gewesen. Im Gegenteil: Die Diva „scheißt auf alles“, erzählte Ostrovsky.

„Sie ist cool“
Nur weil jemand so berühmt sei wie sie, dürfe man nicht denken, er sei nicht von dieser Welt. „Die Leute haben ja keine Ahnung, wie cool sie ist.“

Abend „echt abgefahren“
Der Abend mit ihr sei „echt abgefahren“ gewesen. Zuerst habe sie ihn von ihrem Handy aus anderen bekannten Sängern Telefonstreiche spielen lassen. Unter den „Opfern“ sei etwa U2-Sänger Bono gewesen.

„Sex mit Walen“
Später hatte die Queen of Pop Lust gehabt, verrückte Sexvideos im Internet anzuschauen. „Wir haben echt abgefuckte Videos angeschaut“, so Otrovksy. „Von Typen, die Sex mit dem Atemloch gestrandeter Wale hatten. Jeder erdenkliche Mist.“

Dass die Sängerin darauf steht, glaubt er nicht: „Ich glaube nicht, dass sie auf so ein Zeug steht. Sie hat einfach nur gesagt: ,Lass uns komische Internet-Videos anschauen.‘ Also haben wir das gemacht.“ Madonna sei es einfach egal, was die Leute denken.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
So gut war noch keiner
1. Rekord für Bullen-Coach Marsch: „Ein Wahnsinn“
Fußball National
Eindringling adoptiert
Giftiger Skorpion in Küche erschreckte Familie
Oberösterreich
Gespräche stocken
10 Mille: „Bankdrücker“ Götze für BVB zu teuer?
Fußball International
Pfotenhilfe auf Rädern
„Bello“ darf bleiben!
Gesund & Fit

Newsletter