Do, 21. März 2019
04.03.2019 09:03

Einfach zum „Spaß“

Bursche setzt Mitschüler Messer an den Hals

Die Zustände in Kärntens Pflichtschulen werden offenbar immer schlimmer, wie der Fall eines 14-jährigen Afghanen in Klagenfurt zeigt! Wie erst jetzt bekannt wurde, zückte der junge Bursche vergangene Woche mitten im Unterricht ein Messer, setzte es einem Mitschüler (13) an den Hals und verpasste ihm dabei eine Schnittverletzung.

Der Vorfall ereignete sich Freitagvormittag an einer Neuen Mittelschule in Klagenfurt. „Mitten im Unterricht setzte der 14-jährige Schüler einem 13-jährigen Mitschüler das Messer an den Hals“, schildert ein Ermittler: „Das Opfer, ebenfalls ein junger Afghane, erlitt nur aus purem Glück keine schwere Verletzung.“

Der Täter - der, wie auch das Opfer als Flüchtling nach Kärnten gekommen war - rechtfertigte den Übergriff gegenüber Lehrern und Polizisten, dass er sich einfach einen Spaß erlauben wollte; einen „Spaß“, bei dem ein Mitschüler eine Schnittverletzung am Hals davon trug. „Der Schüler wurde daraufhin sofort vom Schulunterricht suspendiert“, so der Ermittler. Welche weiteren Konsequenzen der Vorfall für den Jugendlichen noch nach sich ziehen wird, ist derzeit völlig unklar.

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
1:1 gegen Serbien
Deutschland stolpert ins Länderspieljahr 2019
Fußball International
Nicht verschüttet
Gatte gleich von zwei Lawinen in Tiefe gerissen
Oberösterreich
Traurige Gewissheit
Vermisster Schauspieler tot in Wald aufgefunden
Niederösterreich
Talk mit Katia Wagner
„Facebook verdient an Hasstätern eine Menge“
Österreich
„Verhetzende Aussagen“
Islamische Glaubensgemeinschaft zeigt Strache an
Politik

Newsletter