Di, 26. März 2019
03.03.2019 08:46

Im Innviertel:

Drogen-Eltern verkauften „Gras“ an Minderjährige

„Mei Vodda hot an Marihuanabam“, trällerte einst Hans Söllner. Und vier Kinder im Innviertel können hier aus eigener Erfahrung einstimmen. Ihre Eltern (39, 48) betrieben eine florierende Indoor-Plantage und verkauften Cannabis auch an Teenager und auch die Kindern durften „mitnaschen“.

Die Polizisten hatten zwei Aufzuchtzelte und etwa 180 Gramm getrocknete Marihuana-Blüten in der Wohnung des Paares gefunden. Zuerst hatte das Paar, das vier Kinder hat, das Suchtgift nur für den Eigenkonsum gezüchtet, dann expandierte man, um ein Einkommen zu lukrieren.

Schulden mit Messer eingetrieben
So verkaufte man einem 17-Jährigen aus dem Raum Schärding auch 700 Gramm Cannabiskraut um 5500 Euro. Doch der konnte nicht alles bezahlen und so wollte der 20-jährige „Schwiegersohn in spe“ für die Eltern seiner Freundin Geldeintreiben gehen - mit dem Messer. Der Bedrohte traute sich zuerst nicht Anzeige zu erstatten, jetzt flog der versuchte schwere Raub auch auf.

Sohn belastet Eltern
Ein weiterer minderjähriger Abnehmer wurde ausgeforscht und auch ein minderjähriger Sohn des Paares gab an, dass Mama und Papa ihn mit Cannabis versorgt hätten. Die Drogen-Eltern bestreiten alles, sie wurden angezeigt und die Jugendwohlfahrt wurde eingeschaltet.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
Portugal nur 1:1 ++Sorge um verletzten Ronaldo
Fußball International
Spiel lange offen
Österreichs U21 unterliegt Spanien in EM-Test 0:3!
Fußball International
Mächtiger Seitenhieb
Klinsmann: „Herzog der Richtige“ für den ÖFB!
Fußball International
Nach 2:4 in Israel
Foda will nach Schockpleite erst mal Ruhe bewahren
Fußball International
Vorfall veröffentlicht
Berufsfahrer als „Fluchthelfer“ missbraucht
Oberösterreich
„Bis zum Rücken“
„Oranje“-Coach Koeman reißt gegen DFB-Elf die Hose
Fußball International

Newsletter