Do, 21. März 2019
15.02.2019 09:21

Tattoo als Tribut

Lady Gaga: „Mein Rückenmark ist nun eine Rose“

Lada Gaga (32) hat sich als Tribut an das Edith-Piaf-Lied „La vie en rose“ ein großes Tattoo stechen lassen. „Mein Rückenmark ist nun eine Rose“, schrieb der Popstar am Donnerstag mit einem Gruß zum Valentinstag zu einem Foto ihres nackten Rückens mit einer grazilen Tätowierung. Eine Rosenblüte ziert ihren Nacken, der lange Stengel mit den Worten „La vie en rose“ reicht bis zu ihrer Taille.

Der Song spielt eine wichtige Rolle in ihrem Film „A Star is Born“, als ihre Figur Ally in einer Bar das Lied vorträgt und damit die Aufmerksamkeit eines Country-Stars (Bradley Cooper) weckt.

Musiknoten
Zudem ließ sich die Sängerin je zwei Musiknoten G und A passend zu ihrem Künstlernamen auf den Arm ritzen. Auch ihr Manager Bobby Campbell bekam die gleichen vier Noten von Tattoo-Künstler Daniel Winter eintätowiert.

Chancen auf Oscars
Lada Gaga hatte kürzlich für ihren Song „Shallow“ aus den Film „A Star is Born“ zwei Grammy-Trophäen gewonnen. Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung hat sie Chancen auf den Oscar als bester Song. Die Sängerin wurde zugleich als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in dem Musikdrama nominiert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
1:1 gegen Serbien
Deutschland stolpert ins Länderspieljahr 2019
Fußball International
Nicht verschüttet
Gatte gleich von zwei Lawinen in Tiefe gerissen
Oberösterreich
Traurige Gewissheit
Vermisster Schauspieler tot in Wald aufgefunden
Niederösterreich
Talk mit Katia Wagner
„Facebook verdient an Hasstätern eine Menge“
Österreich
„Verhetzende Aussagen“
Islamische Glaubensgemeinschaft zeigt Strache an
Politik

Newsletter