06.02.2019 16:05 |

Bei Imst geschnappt

Klein-Lkw war um mehr als drei Tonnen zu schwer

Nicht nur an den Tiroler Kontrollstellen deckt die Polizei Fälle von massiven Überladungen bei Lkw auf. In Imst ging den Beamte nun auf einem Parkplatz ein „schwerer Fisch“ ins Netz.

Beamte der Autobahnpolizeiinspektion kontrollierten auf einem Parkplatz der A12 in Imst ein von einem 49-jährigen Italiener gelenkten Klein-Lkw. Bei einer Verwiegung des Fahrzeuges wurde bei einem erlaubten Gewicht von 3500 Kilo ein Gesamtgewicht von 6740 Kilo festgestellt. Die zweite Achse war nach Abzug der Messtoleranz sogar um 121 Prozent überladen. Die Weiterfahrt wurde bis zu einer Ab- bzw. Umladung untersagt. Der Lenker und der Zulassungsbesitzer werden angezeigt, eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
14° / 21°
stark bewölkt
6° / 18°
wolkig
6° / 19°
wolkig
8° / 18°
wolkig
11° / 17°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter