Mo, 27. Mai 2019
05.02.2019 06:00

100.000 Euro Schaden

Kunstcoup auf Schloss von Schauspielerin Eckert

Spektakulärer Kunstraub in Burgschleinitz in Niederösterreich! Unbekannte drangen in das Wasserschloss aus dem 11. Jahrhundert ein und erbeuteten dort Teile der bedeutenden Kunstsammlung, unter anderem ein Gemälde des berühmten Landschaftsmalers Friedrich Gauermann und eine barocke Standuhr. Das Schloss steht im Besitz der bekannten Schauspielerin Andrea Eckert.

Die noch unbekannten Kunsträuber waren im wahrsten Sinne des Wortes auf verschlungen Pfaden - nämlich über einen Fußweg, dann über wenig gesicherte Gitter in den Innenhof sowie schließlich durch die brutal aufgebrochene Haupttür - in die Burg eingedrungen. Und zwar vermutlich am vergangenen Wochenende.

Bande hatte wohl leichtes Spiel 
Da das Wasserschloss, auf dem einst Franz Grillparzer seine Muse fürs Dichten „Der Ahnfrau“ fand, während der Wintermonate kaum bewohnt ist, hatte die Bande leichtes Spiel. Kriminalisten vermuten, dass die Unbekannten mit einem Klein-Lkw vorfuhren und in aller Seelenruhe zu plündern begannen.

Schlossverwalterin schöpfte Verdacht
Entdeckt wurde der Coup von der langjährigen Schlossverwalterin Ernestine Seifried (65) bei einem ihrer regelmäßigen Kontrollgänge. „Ich habe eine angelehnte Leiter gesehen. Schon allein das ist mir komisch vorgekommen. Dann bin ich rein und hab schon die Bescherung entdeckt“, schildert der gute Geist der Burg der „Krone“.

Kostbare Kunstgegenstände geraubt
Laut ersten durchgesickerten Informationen sollen die Einbrecher mehrere Bilder, darunter holländische Meister und ein Gemälde des Landschaftsmalers Friedrich Gauermann (1807 bis 1862) erbeutet haben. Auch Madonnen aus der Renaissance sowie eine barocke Standuhr und andere kostbare Kunstgegenstände wie Kandelaber und ein Venezianischer Spiegel werden seit dem Coup vermisst. Der Wert des geraubten Guts liegt nach vorsichtigen Schätzungen im Bereich von etwa 100.000 Euro.

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nur 45 Minuten lang
„Arroganter Haufen!“ - Fans toben nach Titelparty
Fußball International
Kern länger im Amt
Kein Kanzler diente bisher kürzer als Kurz
Österreich
„Pretty in Pink“
Die royale Trendfarbe des Frühlings
Video Lifestyle
Unfall im Morgengrauen
Entlaufenes Pferd rammt auf Fahrbahn Discobus
Burgenland

Newsletter