23.01.2019 12:48 |

Appler Parteichef

Krisensitzung in Innsbruck: Erneuerung auf ÖVP-Art

Krisensitzung in der Innsbrucker Stadt-ÖVP am Dienstag: Christoph Appler geht zurück in den Gemeinderat und löst Gruber als Parteichef ab. Und alles nur, um Johannes Anzengruber zu verhindern...

Nach den Turbulenzen der letzten Monate – ja eigentlich schon Jahre – hat am Dienstagabend die längst überfällige Krisensitzung der Innsbrucker VP stattgefunden. Fazit: Christoph Appler ist ab sofort VP-Stadt-Obmann und wird dann Klubobmann, Johannes Anzengruber wird sein Vize.

Niedergang begann 2012
Zur Vorgeschichte: Der Niedergang der Innsbrucker VP hatte seinen Ursprung bereits bei der vorletzten Wahl 2012. Als kurz vor dem Urnengang Spitzenkandidat Franz X. Gruber durch Christoph Platzgummer ersetzt wurde. Dessen Niederlage in der Bürgermeister-Stichwahl war der Anfang vom Ende der Stadt-Schwarzen. Auch wenn die ÖVP damals um 7,3 Prozent zulegte. Man hat sich auf den Lorbeeren ausgeruht, Platzgummer ziehen lassen und versucht, sich in Opposition (das war die Rache von Christine Oppitz-Plörer) über Wasser zu halten. Das ist dann zwar gelungen, doch das Wasser stieg von Jahr zu Jahr höher.

Appler neuer Stadt-Parteiobmann
Jetzt, kurz vor dem „Ertrinken“, musste man doch reagieren. Aber wie! Anstatt jene endlich zu vertschüssen, die seit Jahrzehnten an ihren Sesseln gerade zu kleben, muss sich „GR-Kücken“ Birgit Winkel zurückziehen. Um Christoph Appler vom Bauernbund Platz zu machen. Dieser beerbt nun Gruber als Stadtpartei-Obmann. Gruber darf in der Folge weiter Vize-Bürgermeister bleiben. Und Andreas Wanker Gemeinderat – trotz Aufforderung von oben, endlich in Pension zu gehen! Alles deswegen, um Johannes Anzengruber zu verhindern. Anzengruber ist übrigens der Grund, warum Appler nach der letzten Wahl aus dem Gemeinderat geflogen ist – der Wirtschaftsbündler hatte mehr Vorzugsstimmen als der Bauernbündler. Ja, so sieht Erneuerung aus der Sicht der Innsbrucker ÖVP aus: Eine Junge (Winkel) wird geopfert, damit ein abgewählter Gemeinderat (Appler) aufrücken kann, um den Erfolgreichsten (Anzengruber) zu verhindern. Gratuliere zu diesem Schachzug und alles Gute für die nächste Gemeinderatswahl!

Markus Gassler
Markus Gassler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gewaltige Bedingungen
Speed-Ass Mayer schwärmt vom „Ende der Welt“
Video Wintersport
Vor Duell mit dem LASK
Neben viel Respekt hat Brügge plötzlich Vorteil
Fußball International
Warum es alle wollen
Die meistverkaufte Kosmetik ...
Adabei
Das Sportstudio
LASK winkt Mega-Prämie und ManUnited stolpert
Video Show Sport-Studio
VAR, CL-Hymne und Co.
Viele Premieren für das stolze Fußball-Linz!
Fußball International
Tirol Wetter
16° / 20°
starker Regenschauern
15° / 18°
starker Regenschauern
15° / 20°
starker Regenschauern
15° / 18°
starker Regenschauern
16° / 24°
starker Regenschauern

Newsletter