23.01.2019 09:30 |

West-Einfahrt

Neuer Kreisverkehr soll Maxglan entlasten

Die geplante Zentrale der Internationalen Management Holding (IMH) des Hofer-Konzerns soll nun möglich machen, was seit fast 20 Jahren gescheitert ist: Ein zweispuriger Kreisverkehr an der Kreuzung Innsbrucker Bundesstraße/Karolingerstraße soll den Verkehrsfluss beschleunigen. Am Zug ist nun das Land.

„Das Hofer-Projekt erhöht natürlich den Druck, dass das Land den Kreisverkehr baut“, sagt Bürgermeister Harry Preuner (ÖVP). Planungsstadtrat Johann Padutsch spricht von einer „neuen Erschließung für das gesamte Areal“, die realisiert werden müsse.

Die ampelgeregelte Kreuzung ist ein Ärgernis für alle Autofahrer. Bislang waren alle Anläufe für den Kreisverkehr gescheitert, weil ein dringend benötigtes Grundstück nicht zur Verfügung stand. Nun verhandelt der Hofer-Konzern mit dem Eigentümer: „Ich hoffe, dass wir den Grund jetzt bekommen“, so Padutsch.

Die Innsbrucker Bundesstraße untersteht dem Land, das den Kreisverkehr finanzieren soll. Kosten: mindestens 500.000 Euro. Die Stadt werde wohl dazu zahlen müssen, meint Padutsch.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.