Wieder heimisch

Wiener Donaukanal als Biberrevier

Auch mitten in Wien, etwa am Donaukanal bei der Spittelauer Lände, gibt es Biberreviere.

Biber sind in Wien wieder heimisch: Zwei dieser putzigen Tiere in der Größe von kleinen Kindern tummeln sich etwa am Donaukanal unterhalb des Zaha-Hadid-Hauses an der Spittelauer Lände. Nachdem das größte Nagetier Europas mehr als 100 Jahre aus dem Stadtbild verschwunden war, eroberte es seit seiner Wiederansiedlung vor 40 Jahren erfolgreich seine Reviere zurück. Von den Donau-Auen ausgehend, besiedelte der Biber nach und nach viele Gewässer Wiens – die Alte Donau, Pratergewässer, den Donaukanal, die Liesing und den Wienfluss. Vorsicht: Der kräftige Biber verteidigt nämlich sein Revier und stellt sich Eindringlingen entgegen. Hunde, aber auch Menschen, könnten gebissen werden!

Florian Hitz, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.