Blick nach vorne

„Scheidung“ schafft bei Joka auch Platz für Neues

Wie wirkt sich das blaue Licht der Smartphone-Bildschirme auf den Schlaf aus? Wie Handystrahlung generell? Das sind Fragen, die verstärkt in den Blickpunkt rücken. „Der natürliche Schlaf wird wichtiger“, sagt Gerhard Ausserhuber, der das Wachstum des Joka-Naturschlafsystems ProNatura vorantreibt.

Im April wird Anna Kapsamer-Fellner, seit dem Vorjahr handelsrechtliche Geschäftsführerin des Möbelherstellers in Oberndorf bei Schwanenstadt, zum zweiten Mal Mutter. Im Mai steigt ihr Bruder Johannes (30) in die Firma ein, zuerst einmal als Assistent der Geschäftsführung. „Es ist geplant, dass er in einem Jahr meine Nachfolge antritt“, sagt Johann Kapsamer, der sich im Alter von 65 Jahren aus dem Unternehmen zurückziehen will, bei dem er derzeit noch geschäftsführender Gesellschafter ist.

Erstes ProNatura-Schlafstudio in Salzburg
Joka musste im Vorjahr einen Umsatzrückgang wegstecken. Doch: Die Premiummarke ProNatura verzeichnete ein Wachstum. Und das soll fortgesetzt werden: Im April wird in Salzburg das erste ProNatura-Schlafstudio eröffnet, ein Franchise-Konzept soll ab 2020 ausgerollt werden, Länder wie Holland oder Frankreich werden ins Visier genommen. Mit Ende Jänner läuft die Zusammenarbeit mit Kika/Leiner aus. Die „Scheidung“ von der großen Möbelhandelskette „hilft uns, andere Händler zu bekommen“, sagt Gerhard Ausserhuber.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix

Newsletter