03.01.2019 15:08 |

Bilanz in Graz

Knochenjob für Feuerwehr: 5700-mal ausgerückt

Exakt 5665-mal musste die Grazer Berufsfeuerwehr im Vorjahr ausrücken. Das waren fast 900 Einsätze mehr als im Jahr 2016 und 353 mehr als 2017. Der Grund: Die vielen heftigen Unwetter, die vergangenes Jahr auch Graz heimsuchten. Die Feuerwehr hat durch ihren Einsatz 589 Menschenleben gerettet.

Die 2018er-Bilanz in Zahlen: 5665 Einsätze insgesamt, davon 2351 Brandeinsätze, 3314 technische Hilfsleistungen zum Beispiel nach Verkehrsunfällen, 842 Tiereinsätze (Rettung und Transport), 4,3 Millionen Euro an Sachwerten etwa bei Bränden vor Zerstörung bewahrt und 589 Menschen gerettet.

Haarig war zum Beispiel ein Einsatz in der Grazer Großmarktstraße, wo ein Großbrand gerade noch verhindert werden konnte. Nachdem ein Großraum-Container Feuer gefangen hatte, griffen meterhohe Flammen bereits auf den Dachstuhl einer Obst- und Gemüsehalle über. Die Feuerwehr konnte gerade noch verhindern, dass die gesamte Markthalle in Flammen aufging. Der Schaden wäre natürlich enorm gewesen. Spektakuläre Großeinsätze gab es auch nach den starken Unwettern, etwa im Stadtpark und auf dem Schloßberg.

Heuer wird die Grazer Berufsfeuerwehr personell aufgestockt, was aufgrund der hohen Zahl an Einsätzen wohl dringend notwendig ist. Klaus Baumgartner, Chef der Grazer Berufsfeuerwehr, berichtet im Gespräch mit der „Steirerkrone“: „Im Februar startet ein neuer Grundausbildungslehrgang für acht Anwärter. Und vier Mann machen die Ausbildung zum Bereitschaftsoffizier.“

Gerald Richter
Gerald Richter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 17°
bedeckt
9° / 17°
bedeckt
11° / 17°
stark bewölkt
8° / 17°
wolkig
5° / 15°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter