20.12.2018 18:53 |

7,4 auf Richterskala

Schweres Erdbeben vor Russlands Ostküste

Vor der Ostküste Russlands hat sich am Donnerstag ein schweres Erdbeben ereignet. Die US-Erdbebenwarte USGS gab die Stärke des Bebens vor der Halbinsel Kamtschatka mit 7,4 auf der Richterskala an. 

Es gab zunächst keine Berichte von Schäden in dem dünn besiedelten Gebiet. Das Beben habe sich rund 82 Kilometer südwestlich von Nikolskoje und in einer Tiefe von neun Kilometern ereignet, teilte die Erdbebenwarte mit.

Das Pazifische Tsunami-Warnzentrum teilte mit, es sei möglich, dass der Erdstoß einen Tsunami ausgelöst habe. Es bestehe eine Warnung für die Küsten in rund 300 Kilometern Umgebung um das Epizentrum.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter