13.12.2018 19:15 |

Gemeinderatssitzung

Leoben: Hitziger Zank ums neue Budget

Hitzig wie erwartet verlief am Donnerstagnachmittag die letzte Gemeinderatssitzung des Jahres in Leoben. Wie im Vorjahr stimmte die Opposition geschlossen gegen das Budget - obwohl der Haushalt für 2019 ausgeglichen sein soll. Bürgermeister Kurt Wallner (SPÖ) musste herbe persönliche Kritik einstecken.

Ein heißes Thema waren die Repräsentationsausgaben von Bürgermeister Kurt Wallner: Diese seien exponentiell auf 110.000 Euro gestiegen, kritisierte ÖVP-Stadtrat Reinhard Lerchbammer, dem auch die 381.900 Euro für die Bürgerkommunikation („dient nur dazu, Facebook und Instagram zu bespielen“) sauer aufstoßen.

„Sündenregister“
Leopold Pilsner von der gleichnamigen Liste ortete ein langes Sündenregister; er werde die Gemeindeaufsicht einschalten. Bürgermeister Kurt Wallner erwiderte, dass alles aus der Luft gegriffen sei und es kein Sündenregister gebe. Die Aufsichtsbehörde habe bereits Stellung genommen.

Dann ging es ums Budget. Der (ausgeglichene) Haushalt der Stadt Leoben für das Jahr 2019 sieht insgesamt 96,8 Millionen Euro vor. Der Verschuldungsgrad ist mit etwa 4000 Euro pro Kopf weiterhin gering.

„Armutszeugnis“
Dennoch stimmte die Opposition wie im Vorjahr geschlossen dagegen. Der zweite Vizebürgermeister Daniel Geiger (FPÖ) sprach von einem „Armutszeugnis“ für die SPÖ und fehlenden Reformen.

Heinz Weeber

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 21°
wolkig
11° / 18°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter