Wiener sollen zahlen:

Kurioser Vorschlag als Rache fürs Parkpickerl

Mit der steten Erweiterung der Parkpickerl-Bezirke vertreibt Wien die Pendler mit ihren Autos ins Umland. In Schwechat herrscht daher akutes Parkplatzchaos. Die VP wollte dafür alle auswärtigen Lenker zur Kasse bitten, wurde aber gestoppt.

Seit auch im Zentrum von Wien-Simmering das Parkpickerl gilt, ist vor den Toren der Bundeshauptstadt in Schwechat ein regelrechter Kampf um jede Parklücke ausgebrochen. Dem wollte die VP jetzt einen Riegel vorschieben.

Deren kurios anmutender Vorschlag: gebührenpflichtige Kurzparkzone im ganzen Gemeindegebiet, kostenloses und unbefristetes Parken nur für Schwechater. Das war den anderen Fraktionen im Gemeinderat aber doch zu viel der „Rache“ fürs Wiener Parkpickerl - abgelehnt. Zudem würden ja vor allem ansässige Kaufleute darunter leiden, wenn Kundenparkplätze wegfielen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
11° / 20°
einzelne Regenschauer
11° / 18°
einzelne Regenschauer
12° / 21°
stark bewölkt
10° / 20°
einzelne Regenschauer
8° / 19°
einzelne Regenschauer
Newsletter