Streit eskaliert

Polizist bei Massenschlägerei schwer verletzt

Bei einer Massenschlägerei mit 20 Beteiligten vor einem Lokal im oberösterreichischen Laakirchen wurde am Sonntag ein Polizist schwer verletzt. Ein Großaufgebot der Polizei war im Einsatz.

Auslöser dürften Stänkereien eines 38-Jährigen und eines 27-Jährigen - beide offenbar Mitglieder eines serbischen Vereines - im Obergschoß gegen mehrere Lokalgäste im Erdgeschoß gewesen sein. Bald darauf flogen auch schon die Fäuste zwischen dem 27-Jährigen und vier bis fünf Kontrahenten.

Straße mit Scherben übersät
Plötzlich mischte sich auch der 38-Jährige in das Geschehen ein, weil er seinen Freund unterstützen wollte, und griff dafür mit zwei Glasflaschen bewaffnet in die Auseinandersetzung ein. Zuvor versuchte er, die Kontrahenten durch das Hinunterwerfen von diversen Gegenständen (Weingläser, Glasflaschen und Ähnliches) aus dem ersten Stock des Hauses zu trennen. Die Straße war danach mit Glasscherben übersät.

Beim Hinunterwerfen wurde ein 29-Jähriger von einer Glasflasche am Kopf schwer und ein 16-Jähriger unbestimmten Grades verletzt. Unmittelbar danach eskalierte die Situation vollends und es kam zur Massenschlägerei mit etwa 20 Beteiligten. Die anwesende 44-jährige Mutter des verletzten 16-Jährigen gebärdete sich während der Sachverhaltsaufnahme gegenüber den Polizeibeamten derart aggressiv, dass sie an einer möglichen Attacke auf einen Polizeibeamten gehindert werden musste. Sie wurde dabei verletzt und am nächsten Tag im Salzkammergutklinikum Vöcklabruck ambulant behandelt.

Polizist schwer verletzt
Der 41-jährige Lebensgefährte der Frau attackierte einen Polizeibeamten und verletzte diesen schwer. Schlussendlich war es notwendig, die Straße auf einer Länge von rund 300 Metern durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Laakirchen reinigen zu lassen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alarmfahndung in NÖ
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National
Bananen-„Witz“
TV-Star in Italien für Lukaku-Beleidigung gefeuert
Fußball International
Seit 2011 beim Klub
Manchester United verlängert mit De Gea bis 2023!
Fußball International
Champions League
Barcelona bangt um Messi und muss in Dortmund ran!
Fußball International
Weniger Lärm & Abgase
Initiative will Grazer Verkehr verändern
Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter