25.01.2010 09:38 |

Soldatengrab

Vier Skelette beim U-Bahn-Bau in Wien entdeckt

Einen interessanten Fund haben Arbeiter beim U-Bahn-Bau auf dem ehemaligen Flugfeld Aspern in Wien gemacht. Bei Grabungsarbeiten entdeckten Ingenieure der Wiener Linien vier Skelette. Es war schnell klar, dass es sich nicht um Verbrechensopfer handelt, es dürften die sterblichen Überreste französischer Soldaten sein, die bei der Schlacht von Aspern gefallen waren.

Seit rund drei Monaten wird an der Verlängerung der U2 in die neu geplante Seestadt Aspern gearbeitet. Ende vergangener Woche staunten die beim Bau beschäftigten Ingenieure nicht schlecht, als sie plötzlich auf vier Skelette stießen. Da die menschlichen Überreste nur einen halben Meter unter der Erde lagen, wurde zunächst an Opfer eines Verbrechens gedacht. Eine Annahme, die sich bald als falsch erwies.

Archäologen und Historiker der Stadtarchäologie Wien legten dann die Skelette gänzlich frei und sicherten sie. Erhaltungszustand, Lage und Kleidungsreste aus Metall brachten dann Gewissheit: Es war ein Grab mit französischen Soldaten, die in der Schlacht von Aspern 1809 ums Leben gekommen waren.

von Erich Vorrath, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen